Siemens Healthineers und CTK: Auf dem Weg zur Universität

Partnerschaft mit dem Carl-Thiem-Klinikum: Ein Meilenstein für beide Seiten

Die Partnerschaft zwischen Siemens Healthineers und dem Carl-Thiem-Klinikum markiert einen bedeutenden Erfolg für beide Institutionen. Sie bietet Planungssicherheit und eröffnet Möglichkeiten für zukünftige Entwicklungen im Gesundheitswesen.

Dr. Stefan Schaller über die Bedeutung der Partnerschaft

Dr. Stefan Schaller, Leiter der Region Central Western Europe bei Siemens Healthineers, betont die Bedeutung dieser Partnerschaft für die Weiterentwicklung beider Organisationen. Er sieht in der Kooperation einen wichtigen Beitrag zur inhaltlichen Weiterentwicklung der Produkte und zur Stärkung der medizinischen Versorgung.

Technologische Unterstützung und Vision der Medizinischen Universität Lausitz

Im Rahmen der Partnerschaft übernimmt Siemens Healthineers nicht nur die Verantwortung für erstklassige medizinische Bildgebung, sondern unterstützt auch das CTK technologisch bei seiner Transformation zur geplanten Medizinischen Universität Lausitz. Diese Initiative soll voraussichtlich Mitte 2024 starten, um ab 2026 Studierenden in Cottbus ein umfassendes Studium anzubieten.

Hintergrund von Siemens Healthineers

Siemens Healthineers ist ein global agierendes Unternehmen im Gesundheitswesen mit einem klaren Fokus auf die Verbesserung des Zugangs zu medizinischer Versorgung weltweit. Durch innovative Lösungen und Technologien in den Bereichen Bildgebung, Diagnostik und Therapie leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Überwindung schwerwiegender Krankheiten. Im Jahr 2023 beschäftigte Siemens Healthineers rund 71.000 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von etwa 21,7 Milliarden Euro.